New Harmony»New SolutionsTM
HEINRICH WAGNER SINTO Maschinenfabrik GmbH

SEIATSU.plus

SEIATSU.plus - Modellseitige Verdichtung für eine optimale Formverfestigung auch bei speziellen Gussprodukten

Durch die Weiterentwicklung des SEIATSU-Verdichtungsverfahrens entstand ein Zusatzmodul für die modellseitige Verdichtung. Dies bietet noch mehr Möglichkeiten für die Verbesserung der Formfestigkeit bei schwierigen Konturen. So kann auch bei speziellen Materialien wie z.B. Stahlguss, ein optimales Formergebnis erreicht werden.

Das Verfahren

Während der SEIATSU-Luftstrom die modellnahen Formbereiche optimal verdichtet, sorgt die mechanische Nachverdichtung für die Verdichtung des Formrückens, so dass eine im Ganzen homogen verdichtete Form entsteht. Bei canyonartig ausgeprägten Modellen mit schmalen Konturen im Bereich zwischen Modell und Formkasteninnenwand führt eine einseitig mechanische Nachverdichtung nicht immer zu einer optimalen Formverdichtung. Durch den Einsatz des SEIATSU.plus Verfahrens mit beidseitiger mechanischer Nachverdichtung kann eine homogene Verdichtung der Gesamtform erreicht werden.

Das Prinzip

SEIATSU.plus bedeutet, dass zeitgleich mit dem Herunterfahren der Vielstempelpresse die Modelleinrichtung minimal gegen den Formkasten verfahren wird. Durch diese Scherbewegung erfolgt ein Verpressen des Sandes von der Modellseite her und verdichtet diese speziellen Formbereiche homogen im Ganzen mit den übrigen Bereichen der Form.

Entsprechend ist SEIATSU.plus ein Zusatzsystem, um bestimmten Anwendungen und speziellen Gussprodukten eine optimale Formverfestigung zu gewährleisten und Modellbelegungen zu optimieren. Hersteller anspruchsvoller Gußteile schätzen die Möglichkeiten, den „SEIATSU-Werkzeugkasten“ modelleffizient zu kombinieren. Je nach Modell setzt man ein:

  • Rein mechanisches Pressen
  • SEIATSU-Luftstrompressformverfahren
  • SEIATSU-Luftstrompressformverfahren in Kombination mit SEIATSU.plus


Gemäß dem Ziel „so viel wie möglich, so wenig wie nötig“ kann die Formherstellung mit dem „SEIATSU-Werkzeugkasten“ produktspezifisch kombiniert und im Hinblick auf den notwendigen Energieeinsatz optimiert werden.

Die Vorteile

Die mit einer Seiatsu-Formanlage hergestellten, qualitativ hochwertigen Formen können durch Einsatz des optionalen SEIATSU.plus Verfahrens oftmals noch optimiert werden. Die verbesserte Formqualität zeigt sich besonders im Randbereich der Form. Untersuchungen in einer deutschen Eisengießerei haben ergeben, dass die Werte für die Grenzen der Ausformbarkeit, welche aus der Literatur ermittelt wurden, mindestens erreicht, teilweise übertroffen werden konnten. Zudem kann SEIATSU.plus in unterschiedlichsten Verdichtungskombinationen (z.B. Pressen, Pressen mit Luftstrom SEIATSU, Pressen mit SEIATSU.plus, etc.) modellabhängig gewählt und variiert werden.